Neuer Bildungsplan

RS

 

 

 

 

Die Realschule – Stärkung der Verbundschule am BZP

- Zwei Schularten unter einem Dach: Werkrealschule und Realschule

- Nach der Orientierungsstufe Wechsel der Schularten/Niveaustufen jeweils zum Halbjahr möglich

- Zwei Abschlüsse: Mittlerer Reife und Hauptschulabschluss

- Niveauzuweisung nach Klasse 6

- Stärkere Binnendifferenzierung und Differenzierung in Kursen

- Kompetenzorientierung auf 3 Niveaustufen (G,M,E)

Mögliche Schulabschlüsse

Künftig sind zwei Schulabschlüsse möglich:

- Realschulabschlussprüfung am Ende von Klasse 10

- neu: Hauptschulabschlussprüfung am Ende von Klasse 9

Die RS bietet wie bisher das mittlere Niveau (M) und das erweiterte Niveau (E), künftig aber auch das grundlegende Niveau (G) an.

- Um alle Schülerinnen und Schüler bestmöglich zu fördern, setzen sie verstärkt individualisierte Lernformen ein.

Orientierungsstufe in Klasse 5 und 6

- Die Schülerinnen und Schüler lernen gemeinsam im Klassenverband auf dem grundlegenden und dem mittleren Niveau.

- keine Versetzungsentscheidung nach Klasse 5.

- Ende Klasse 6: Entscheidung der Versetzungskonferenz darüber, ob die Schülerin / der Schüler im folgenden Schuljahr in seiner Klasse auf dem grundlegenden (G) oder mittleren (M) Niveau lernt.

Kurssystem in Klassenstufe 7 und 8

- Schülerinnen und Schüler lernen weiterhin gemeinsam im Klassenverband auf dem grundlegenden und dem mittleren Niveau.

- zeitweilige äußere Differenzierung gemäß dem grundlegenden und dem mittleren Niveau in den Fächern Mathematik, Englisch

und Deutsch möglich.

- erneute Niveauzuweisung durch die Versetzungskonferenz am Ende der Klassenstufen 7 und 8.

 

Klassenstufe 9 und 10

- G-Niveau in Klasse 9 => Hinführung zur Hauptschulabschlussprüfung am Ende der Klassenstufe 9.

- M-Niveau in Klasse 9 => M-Niveau in Klasse 10 => Hinführung zur Realschulabschlussprüfung am Ende der Klassenstufe 10.